Die Situation war klar, die Beweise waren eindeutig.  Fehlleistungen von HostEurope lagen vor.  Der Schaden beim Kläger durch den Zeitaufwand und Unkosten waren kausal auf die mangelhaften Leistungen des Beklagten zurückzuführen.  Aber....

.. das Schweizerische Gesetzt verlangt, dass bei einer Schadenersatzklage der Kläger auf finanzieller Basis den Schaden belegen kann.  Das war natürlich in diesem Falle nicht möglich, da die Domänenbesitzer den Virusschaden unverzüglich zu beheben hatten und dies deshalb selber durchführten.  Ohne unmittelbare Auswirkung auf den Kontostand bei der Bank. 

Aus diesem Grund wurde das Verfahren an dieser Stelle eingestellt. 

 

Sehen sie hier den Vergleich des Gerichtes:   Vereinbarung.jpg

 

 

zurück